N56 Abschlusskonzert im Rahmen der Frauenkirchen-Bachtage

Das Abschlusskonzert in der Frauenkirche bringt Bachs Festmusiken für das kurfürstliche Königshaus: Während der Erbauungszeit der barocken Frauenkirche für Dresden komponiert.

PROGRAMM

Johann Sebastian Bach: Festmusiken für das kurfürstliche sächsische Haus

Mitwirkende

Romy Petrick (Sopran), Anna Michelsen (Alt), Eric Stoklossa (Tenor),  Andreas  Scheibner (Bass)
Kammerchor der Frauenkirche, ensemble frauenkirche
Leitung: Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Das Abschlusskonzert der Frauenkirchen-Bachtage und zugleich des Bachfests Dresden 2016 gestaltet Frauenkirchenkantor Matthias Grünert, der Kammerchor der Frauenkirche und das ensemble frauenkirche. Beide Ensembles widmen sich alljährlich schwerpunktmäßig den Kantaten und oratorischen Werken Bachs und musizieren im Sinne einer lebendig musikhistorisch-informierten Aufführungspraxis. Auf dem Konzertprogramm stehen am 3. Oktober Bachs Festmusiken für das kurfürstliche Königshaus: Während der Erbauungszeit der barocken Frauenkirche für Dresden komponiert, wird Bach viele Takte der Festmusiken für sein kurz darauf geschriebenes Weihnachtsoratorium verwenden. Musik, mit der der Kammerchor der Frauenkirche bestens vertraut ist und mit Musizierfreude und Ausdruckskraft dem Dresdner Publikum zum besonderen Erlebnis werden lassen wird.

Eintritt: ab 13 € (Preiskategorie C)

Tickets: An allenCTS-Verkaufsstellen und Ticketservice Frauenkirche

Veranstalter: Stiftung Frauenkirche Dresden

Foto: