N16 Festkonzert zum 800-jährigen Jubiläum des Dresdner Kreuzchores mit Bach h-Moll Messe

Als einer der Höhepunkte seiner 800-Jahrfeier gestaltet der Dresdner Kreuzchor die Messe h-Moll,  Bachs Opus Summum. Für Dresden geschrieben, in Dresden aufgeführt.

Programm

Johann Sebastian Bach: Messe h-Moll BWV 232

Mitwirkende

Elisabeth Breuer (Sopran), Henriette Gödde (Alt), Thomas Volle (Tenor), Tobias Berndt (Bass)
Dresdner Kreuzchor
Akademie für Alte Musik Berlin
Leitung: Kreuzkantor Roderich Kreile

Der Dresdner Kreuzchor ist einer der ältesten und berühmtesten Knabenchöre der Welt. Seit 800 Jahren besteht seine wichtigste Aufgabe darin, die Vespern und Gottesdienste in der Kreuzkirche am Dresdner Altmarkt musikalisch zu gestalten. Nicht nur an hohen kirchlichen Feiertagen, sondern über das gesamte Kirchenjahr hinweg bestreitet der Kreuzchor die Hälfte aller liturgischen Dienste in dem berühmten Gotteshaus am Altmarkt. In diesem Konzert bringt er Bachs letztes großes Vokalwerk und seine einzige Komposition, der der vollständige lateinische Messetext zugrunde liegt, zur Aufführung.

Eintritt: 9,- bis 48,- €, Vorverkauf ab 1. Juli 2016

Veranstalter: Ev.-Luth. Kreuzkirchgemeinde

Tickets: An der Konzertkasse in der Kreuzkirche, an allen Vorverkaufsstellen sowie Vorverkauf Kreuzkirche

Foto: Matthias Krüger