N51 Kantatengottesdienst „Wo soll ich fliehen hin“

Gottesdienst zum 19. Sonntag nach Trinitatis, in dem ausschließlich Musik J.S. Bachs erklingen wird.

PROGRAMM

Johann Sebastian Bach:

Kantate „Wo soll ich fliehen hin“ BWV 5, Kyrie „Christe, du Lamm Gottes“ BWV 233a, Orgelchoral „Allein Gott in der Höh sei Ehr“ BWV 663, Praeludium und Fuge e-moll für Orgel BWV 548 u.a.

MITWIRKENDE

Solisten, Kantorei des Diakonissenhauses und Musiker Dresdner Orchester, Leitung und Orgel: Jan Katzschke

Predigt: Rektor Dr. Thilo Daniel

Die Kirchenmusik an der Dresdner Diakonissenhauskirche ist seit über 40 Jahren auf das Engste mit dem Werk Johann Sebastian Bachs verbunden. Kantor Friedrich Kircheis begründete hier 1973 regelmäßige Kantatengottesdienste im Zusammenwirken von Kantorei und renommierten Musikern der Stadt. Seit 2005 führt Kantor Jan Katzschke diese Tradition fort. Ein wesentliches Kennzeichen ist die konsequente Orientierung an Kirchenjahr und lutherischer Liturgie in festlichem Gepräge und auf hohem musikalischen Niveau, so auch in diesem Gottesdienst zum 19. Sonntag nach Trinitatis. Auch die Schuke-Orgel von 1972/73, die zu den klangschönsten Orgeln Dresdens gehört, kommt prominent zum Einsatz.

Eintritt: Frei, um Spenden wird gebeten.

Veranstalter: Ev.-Luth. Diakonissenanstalt Dresden

Foto: Veranstalter