N37 Wort & Musik Im Rahmen der Frauenkirchen-Bachtage

Bach-Kompositionen und Honeggers Symphonie Nr. 2 werden ergänzt mit einer Lesung aus Briefen, Tagebüchern, Dokumenten von Bach und Zeitgenossen: Musik in ihrem historischen & menschlichen Kontext.

Programm

Johann Sebastian Bach Brandenburgisches Konzert Nr. 2 BWV 1047
Arthur Honegger Symphonie Nr. 2 für Trompete & Streicher
Johann Sebastian Bach Orchestersuite Nr. 2 BWV 1067

Mitwirkende

Rezitation Joachim Król
Trompete Reinhold Friedrich
Württembergisches Kammerorchester
Leitung Ruben Gazarian

Mit Joachim Król setzt die Stiftung Frauenkirche Dresden ihr neues Format Wort & Musik mit einem weiteren international bekannten Schauspieler fort, um die Musik in ihren historischen & menschlichen Kontext zu setzen. Johann Sebastian Bach wurde von nachfolgenden Generationen immer wieder aufgegriffen und im Rahmen und Bezugssystem neuer Epochen weitergedacht, bis in unsere Zeit. Der französisch-schweizerische Komponist Arthur Honegger hat seine zweite Sinfonie 1941 als Reaktion auf die Geschehnisse des Zweiten Weltkrieges verfasst. Sie bekundet Honeggers lebenslange Beziehung zu Bach; den Schlusssatz überstrahlt am tröstlichen Ende die nach Art eines Bach’schen Cantus firmus‘ geführte Choralmelodie der Solo-Trompete. Dieses eindrückliche Werk wird durch das Württembergische Kammerorchester kombiniert mit dem zweiten Brandenburgischen Konzert und der zweiten Orchestersuite von Bach. Musikalisches „Bindeglied“ und hochgeschätzter Gast der Frauenkirchen-Bachtage ist in diesem Konzert Reinhold Friedrich in den exponierten Trompetenpartien.

Eintritt: ab 13 € (Preiskategorie C)

Tickets: An allen CTS-Verkaufsstellen und Ticketservice Frauenkirche

Veranstalter: Stiftung Frauenkirche Dresden

Foto: Jürgen Vetter